Direkt zum Inhalt

Vorsorgevollmachten

Jeder kann infolge eines Unfalls, einer Operation oder einer Krankheit schnell in die Lage geraten, nicht mehr aus eigener Kraft handeln zu können, insbesondere seine Geschäftsfähigkeit zu verlieren.

Auch Ehepartner und Verwandte sind in einer solchen Situation nicht automatisch befugt, rechtlich wirksame Entscheidungen für den anderen zu fällen.

Der Notar steht für die Abfassung von General- und Vorsorgevollmachten für den Vorsorge- und Betreuungsfall zur Verfügung. Er zeigt seinen Klienten, wie durch die Auswahl eines Bevollmächtigten die staatliche Anordnung von Betreuungsmaßnahmen verhindert werden kann. Gleichzeitig berät er darüber, wie dem Bevollmächtigten Richtlinien für dessen Tätigkeiten vorgegeben werden können.